Allgemein
Photovoltaik
Solar
Finanzierung
Wirtschaftlichkeit
Downloads
Anfragen
Impressum
AGB









       

Solaranlage auf dem Landesbetrieb für Straßenbau geht in Betrieb

28.01.2010
Einweihung der Solaranlage auf dem Dach des Landesbetriebes für Straßenbau (Foto: LfS)


Die Solaranlage auf dem Dach des Landesbetriebs für Straßenbau in Neunkirchen ist fertig gestellt. Im Rahmen einer kleinen Feierstunde wurde sie nun am 27. Januar vom Staatssekretär im Ministerium für Umwelt, Energie und Verkehr, Dieter Grünewald, offiziell in Betrieb genommen.

„Die Solarenergie ist mit zur tragenden Säule der Stromversorgung in Deutschland geworden und ein verlässlicher Wachstumsbereich“, so Umweltstaatssekretär Dieter Grünewald. „Die Solaranlage auf dem Dach des Landesbetriebs für Straßenbau zeigt, dass durch intelligente technische Lösungen auch unter schwierigen Rahmenbedingungen eine rentable Nutzung von Sonnenenergie möglich ist. In dieser Hinsicht hat diese Photovoltaikanlage Vorbildcharakter.“ Die Photovoltaikanlage wurde mit Unterstützung des Ministeriums für Umwelt, Energie und Verkehr von der Firma intersmile GmbH auf der Dachfläche des Landesbetriebes für Straßenbau in Neunkirchen errichtet. Die intersmile invest GmbH ist gleichzeitig auch Betreiber der Anlage und hat mit dem Amt für Bau und Liegenschaften einen Pachtvertrag über 20 Jahre Laufzeit geschlossen. Insgesamt wurden etwa 375.000 Euro investiert.

Die Anlage besteht aus insgesamt 517 Modulen. Auf Grund der statischen Konstruktion des Flachdachs wurden sie auf spezielle Aluminiumträger montiert, die durch Kieselsteine beschwert wurden. Eine besondere Herausforderung war, die Module technisch so zu verschalten, dass trotz der Verschattung durch den örtlichen Gasometer und dem Gebäudezuschnitt die Module wirtschaftlich betrieben werden können. Die Anlage erreicht eine Leistung von 90,48 kwp. Dies entspricht einem jährlichen Stromertrag von 85.500 kWh.

Ziel der Landesregierung ist es, den Anteil der Energieerzeugung aus fossilen Energieträgern zu reduzieren, die Energieeffizienz zu steigern und durch den Ausbau Erneuerbarer Energien nachhaltig und kostengünstig zu ersetzen. Hierbei sollen neben Solarenergie auch die Stromproduktion aus Windkraft und fester bzw. flüssiger Biomasse voran gebracht werden.


Quelle: Ministerium für Umwelt, Energie und Verkehr
http://www.saarland.de/63160.htm
Artikel in PDF: Landesbetrieb_StrassenbauNK.pdf